Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemein

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns zum Kauf von Waren abschließen.
Der Kauf maßgefertigter Schuhe („Maßschuhe“) gilt als Werkliefervertrag gemäß § 651 BGB. Der Einbeziehung jeglicher anderweitig von Ihnen genutzter Geschäftsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen.

2. Vertragsschluss

Sämtliche von uns abgegebenen Angebote sind unverbindlich, sofern nicht anderweitig ausdrücklich bezeichnet. Ein verbindlicher Vertragsschluss findet erst mit übereinstimmender Willenserklärung statt, unsere verbindliche Willenserklärung wird in unserer Auftragsbestätigung dokumentiert.

3. Besondere Hinweise

Teil der Auftragsbestätigung sind insbesondere die Besondere Hinweise für Maßschuhe.

4. Zahlungen

Unsere Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden gesondert angegeben. Skonto und Rabatte werden nicht gewährt, sofern nicht ausdrücklich vereinbart. Die Zahlung ist sofort nach Vertragsschluss fällig und sofort nach Fälligkeit ohne Abzug zu zahlen, sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist.

5. Bereitstellung und Liefertermine

Die Bereitstellung der Ware erfolgt auf dem Versandweg an die von Ihnen angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist. Liefertermine sind nur insoweit verbindlich, als sie von ausdrücklich als verbindlich bezeichnet wurden.

6. Passformgarantie

Wir bieten Ihnen bei der Bestellung von Maßschuhen eine Passformgarantie an, um Ihnen bei der Bestellung Sicherheit zu geben. Wenn Ihnen der Maßschuh nicht optimal passt, erhalten Sie einen neuen Maßschuh oder eine kostenlose Anpassung. Die Passformgarantie gilt nicht bei schuldhaften Verletzungen Ihrer Mitwirkungspflicht (siehe Besondere Hinweise für Maßschuhe).

7. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der bereitgestellten Ware vor.

8. Mängelhaftung.

Es gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. Wir haften im Übrigen nach den gesetzlichen Vorschriften.

9. Schutzrechte

Sie haben die geltenden Rechte an unseren Waren zu wahren und keinerlei Schutzrechte (z. B. Urheberrecht, Markenrecht, Designrecht) zu verletzen.

10. Rechtswahl

Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen uns und Ihnen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern als Käufer gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

11. Gerichtsstand

Haben Sie Ihren Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist unser Geschäftssitz ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag. Wir sind jedoch immer berechtigt, das Gericht an Ihrem Sitz anzurufen.

12. Erfüllungsort

Erfüllungsort für sämtliche Leistungen im Rahmen des Vertrages über die Waren ist an unserem Sitz, sofern nicht anderweitig ausdrücklich vereinbart oder im Rahmen dieser AGB vorgesehen.

13. Streitbeilegungsverfahren

Das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz verpflichtet Unternehmer, ab dem 1. Februar 2017 darauf hinzuweisen, ob sie dazu bereit oder dazu verpflichtet sind, in Streitfällen mit Verbrauchern an einem Schlichtungsverfahren teilzunehmen. Wir sind bereit in solchen Streitfällen an einem Schlichtungsverfahren teilzunehmen. Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

14. Datenschutz

Wir verarbeiten Ihre uns überlassenen personenbezogenen Daten ausschließlich in Einklang mit dem anwendbaren Daten­schutzrecht (DGSVO). Die Daten werden zur Vertragserfüllung verarbeitet und darüber hinaus nur, sofern Sie darin eingewilligt haben oder es eine gesetzliche Grundlage hierfür gibt.

Besondere Hinweise für Maßschuhe

  • Der im 3D-Konfigurator angezeigte Schuhe ist eine Visualisierung. Das schlussendliche Produkt kann sich in der Form und der Farbe etwas unterscheiden. Die Farbwiedergabe unterscheidet sich von Bildschirm zu Bildschirm und daher stellen die Bilder keine exakte Farbreferenz dar, sondern sollen Ihnen nur wegweisend sein. 
  • Jeder Maßschuh ist individuell in Form und Maß. Stimmt die vereinbarte Form und das Maß (Passgenauigkeit), so ist der Maßschuh vertragskonform.
  • Tragekomfort ist oftmals etwas rein Subjektives, da manche gerne enges, manche gerne weiteres Schuhwerk mögen. Ein Mangel besteht aber erst dann, wenn etwas objektiv von der vereinbarten Beschaffenheit abweicht. 
  • Gehfaltenbildung (individuell abhängig vom Träger) kann vorkommen, ohne dass ein Mangel vorliegt.
  • Sollten Sie orthopädische Probleme nicht bekannt geben (z. B. Diabetes, Nervenleiden, Narben, OP’s etc), so tragen Sie auch in diesem Fall das Risiko des Nichtpassens. 
  • Leder ist ein Naturprodukt: Farbveränderung durch feuchte Verarbeitung, Spannung bei der Herstellung und durch die erste Politur sind normal. 
  • Umgang mit Maßschuhen: Nicht jeden Tag tragen, richtig binden und Schuhlöffel benutzen. Richtig lagern, nicht an feuchten Stellen, aber auch nicht unter der Heizung.
  • Zur Pflege der Maßschuhe sollten Reparaturintervalle eingehalten und nicht die Sohlen durchgelaufen werden (sonst wird ggf. der Rahmen brüchig).

Widerruf

(1) Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. In Absatz (2) findet sich ein Muster-Widerrufsformular.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Das Widerrufsrecht gilt nicht für die Bestellung von Maßschuhen. Der Kauf maßgefertigter Schuhe („Maßschuhe“) gilt als Werkliefervertrag gemäß § 651 BGB.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Modum Shoes GmbH
An der Universität 1
Gebäude 8143
30823 Garbsen
E-Mail: [email protected]

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

(2) Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An: Modum Shoes GmbH, An der Universität 1, Gebäude 8143, 30823 Garbsen, [email protected]
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen

Ende des Muster-Widerrufsformular